Ne Spetzboov

Das Talent für die Bühne, wurde bei dem im November 1962 geborene, Hans-Willi Mölders, schon früh entdeckt.


Bei Schulaufführungen durfte er stets Hauptrollen spielen und überzeugte durch seine Fähigkeit, den vorgegebenen Rollen Charakter zu verleihen. Bereits damals zeichnete ihn seine Singstimme aus, welche sowohl als Chor- wie auch als Sologesang gefragt war.

 

Erst im Alter von 14 Jahren bekam Hans-Willi eine Orgel geschenkt. Sein Talent für die Tasten wurde zwar schon früher entdeckt aber es fehlten die Möglichkeiten ein Instrument anzuschaffen und zu erlernen. Hans-Willi zeigte sich sehr lern- und spielfreudig. Die ersten Ständchen bei diversen Geburtstagen und Familienfeierlichkeiten folgten. Schnell machte er sich als Alleinunterhalter einen Namen. Zu den Terminen wurde die Orgel samt Leslie Cabinet und Rhythmusgerät in das väterliche KFZ verladen und ab ging es dank Papas Hilfe. Der junge Musikus besaß ja noch keinen Führerschein. Doch nicht nur als Alleinunterhalter war Hans-Willi unterwegs. Auf Wunsch konnte man auch ein Duo oder Trio buchen. Willi Schlömer, Christoph Richrath, Wilfried Päfgen und Josef Kollenbroich am Schlagzeug und Horst Herbertz, heutiger Kantor in Dormagen und Leiter des Jungen Chor Da Capo, am Bass, komplettierten das gewünschte Ensemble. Der erste Auftritt war ein persönliches Fiasko. Beeindruckt von der Gesangsstimme des Bassiten Peter Pintovic, vergaß er die Harmonien zu wechseln und erhielt von Gitarristen Franz Kolbecher einen sanften Stups mit dem Gitarrenhals. Doch der Wandel vom Alleinunterhalter zum Bandmusiker funktionierte dann doch. Nicht zuletzt dank der Hilfe der routinierten Kollegen.Unser Pate Ne Spetzboov Willi Mölders 2016

 

Seit dieser Zeit hat „Willi", wie er von seinen Freunden und Kollegen genannt wird, seine markante Stimme Bands, wie „De Fetzer", „Jot Dobei" und der von ihm gegründeten Band „Zaperlot" geliehen. Als Leadsänger und charmanter Entertainer versteht es „Willi" immer wieder sich den Zugang zu seinem Publikum zu schaffen. Dabei spielt die Größe der Veranstaltung keine Rolle. Problemlos zieht er die Geburtstagsgesellschaft ebenso in seinen Bann, wie das Publikum bei diversen Straßenfesten, bei der Sessionseröffnung auf dem Heumarkt oder in der Lanxess-Arena. Doch nicht nur als Leadsänger und Bandleader hat sich Willi einen Namen gemacht. Auch unzählige Lieder, welche heute von diversen Bands in und um Köln gesungen werden, entstammen seiner Feder. Bisher kann er auf mehr als 48 veröffentlichte Titel zurück schauen und eine Vielzahl soll nun noch folgen. Bedingt durch den großen Zuspruch von Kollegen, Aufforderungen von Fans und Agenturen und nicht zuletzt bestätigt durch diverse Gastauftritte, möchte er sich auf den Bühnen rund um den Dom als „Ne Spetzboov" zurückmelden.

 

Willi Mölders unterstützt natürlich auch sehr stark die Aktion „Künstler helfen Kindern" mit seinen Auftritten.

Für 2016 stand er als Pate ganzjährig zur Verfügung.

Willi Mölders wurde am 9.10.15  mit der Auszeichung und Ehrennadel in Gold zum Ehrenmitglied von Künstler helfen Kindern ernannt.

 

 

 

 

2016 war er der Pate der Aktion "Künstler helfen Kindern" In seinem Patenschaftsjahr spielte er

70.134,60 Euro

ein. Dafür sagen wir im Namen des Fördervereins Danke.

 

Foto des Monats

Ralf Knoblich

Ralf Knoblich - Der Knubbelisch vum Klingelpötz ...


Weiterlesen...

Facebook

Facebook

Larry G. Rieger jetzt auch auf Facebook.